Burn-Out ade

Begleiten in eine kraftvolle Zukunft

Das Burn-Out-Syndrom ist in den Charts der physischen und psychischen Störungen nach wie vor „on the top“ – als Führungskraft, als Coach, als Partner – immer wieder sind wir mit diesem Thema konfrontiert. Inzwischen ist allseits bekannt, dass intensives Arbeiten allein nicht zur Burn-Out führt. Es entsteht vielmehr durch ein Miteinander verschiedenster Faktoren, die wir in diesem Seminar beleuchten werden.

Die Zielgruppe

Menschen, die sich in einer Coaching-Ausbildung befinden oder die bereits eine abgeschlossene Coaching-Ausbildung haben, mit dem Ziel sich mit dem Thema Burn-Out intensiver auseinanderzusetzen.

Das Ziel

Es ist uns ein Anliegen, dass Sie das Wissen darüber erlangen, welches konkrete Angebot, welche konkrete Antwort Sie als Coach, als Lebens- und Sozialberater, als Begleiter in dieser herausfordernden Lebenssituation haben. Darüber hinaus vermitteln wir Ihnen auch, wie Sie sich als „professioneller Helfer“ selbst helfen können.

Die Inhalte

  • Intensives Auseinandersetzen mit den Erscheinungsbildern und Verlaufsformen
  • Krankmachende Mechanismen erkennen
  • Störungsfelder definieren, welche der Beginn von Burn-Out sein können
  • Techniken lernen und vertiefen, die eine entgegengesetzte Bewegung initiieren können
  • Präventive Maßnahmen zur Verfügung haben
  • Klare Grenzen zu therapeutischen Interventionen erkennen und setzen
Informationen
Die Dauer

2 Tage

Die Kosten
Euro 390,00

Preis ist exkl. der gesetzlichen MwSt.
Bitte beachten Sie: Unterkunft und Verpflegung sind direkt mit dem Hotel abzurechnen.
Die Zimmerbuchung übernehmen wir für Sie.
weitere Informationen
Beginn erster Tag: Uhr, Ende letzter Tag: Uhr
Aus didaktischen Gründen empfehlen wir die Übernachtung im Hotel.
Möchten Sie mehr über dieses Angebot von uns erfahren, dann kontaktieren Sie uns.
Wir freuen uns über Ihre Anfrage und melden uns umgehend bei Ihnen:

Kontaktformular

Kontaktformular
Weitere Informationen finden Sie in diesem PDF
Sie haben noch Fragen? Zögern Sie bitte nicht, uns anzurufen.
Marisa Jesacher erreichen Sie unter: