Wolfgang Steger

Willkommen!

Schaffen Sie sich hier einen ersten Eindruck von mir, meinen Qualifikationen, Erfahrungen und Arbeitsschwerpunkten.

Wenn Sie mehr wissen möchten – ich freue mich auf ein persönliches Gespräch!

Wolfgang Steger

Trainerprofil als PDF

Mag. Wolfgang Steger

Nußdorfer Straß 3/9
1090 Wien

Tel: +43 664/221 50 12
wolfgang.steger@FUTURE.at

Facebook Facebook Xing Xing Linkedin Linkedin

Trainerprofil

Seit seiner Jugend forscht er nach dem, was ein gutes und gelingendes Leben ausmacht. Fasziniert von der FUTURE-Methode hat er sie seit 1994 dokumentiert und wie wenig andere in ihrer Tiefe und Komplexität verstanden. Feinfühlig, leicht und methodisch sauber setzt er den Hebel an der Stelle an, wo die größte Wirkung entsteht, um langfristig die Weichen für tragfähige Lösungen, langfristigen Erfolg und Zufriedenheit für alle Beteiligten zu stellen. Er studierte Musik und Theologie und wirkte vor seiner Trainertätigkeit sehr erfolgreich als Klarinettist. Seine Fähigkeit, die Einzigartigkeit von Menschen und gleichzeitig komplexe Systeme zu erfassen, macht ihn zum gefragten Entwicklungspartner für Führungskräfte aus Wirtschaft, Wissenschaft und öffentlichem Leben.

Schwerpunkte seiner Arbeit

  • Executive-Coaching, Einzelcoaching für Führungskräfte
  • Teamcoaching, vor allem im Übergang zu einer neuen Entwicklungsstufe
  • Begleitung und Entwicklung von Führungsteams
  • Begleitung von Menschen, die ihr Bestes entdecken und zur Wirkung bringen wollen
  • FUTURE-Seminare, insbesondere FUTURE-Leadership-Training und FUTURE-Trainer-Training
  • FUTURE-Coaching-Ausbildung und FUTURE-Core-Coaching-Ausbildung
  • FUTURE-Lehrgang zur Mediation und FUTURE-Lehrgang zur Lebens- und Sozialberatung
  • Entwickeln und Durchführen maßgeschneiderter Trainingsprogramme zur Führungskräfte- und Teamentwicklung sowie maßgeschneiderter Ausbildungsprogramme für firmeninterne TrainerInnen und Coaches
  • Beratung und Begleitung bei Unternehmenskulturentwicklungen
  • Wirtschaftsmediation, sowohl innerhalb eines Unternehmens als auch zwischen Unternehmen bzw. Interessensgruppen

Sein persönliches Anliegen

„Ich sehe meine Aufgabe darin, Resonanzkörper zu sein, ähnlich einer guten Geige. Natürlich verwende ich in meiner Arbeit als Coach, als Trainer, als Berater Instrumente und Techniken, bringe Kompetenz und langjährige Erfahrung ein und eine differenzierte und effektive Methodik. Mein eigentlicher Beitrag scheint mir jedoch der zu sein, dass ich dem Resonanz gebe, was bereits da ist. Und damit so etwas wie Geburtshelfer bin für Lösungen und Weichenstellungen, damit das Beste eines Menschen zum Klingen kommt, und zwar im ganz konkreten Leben. Ähnliches gilt für Unternehmen und überall dort, wo Menschen zusammenwirken. Dass die Kraft, die Potenziale, die in diesem Mit-einander stecken, in die Wirkung kommen. Das schließt auch mit ein, mit eigenen Grenzen und den Grenzen anderer liebevoll umzugehen und Vorläufiges und Nicht-Perfektes dankbar anzuerkennen, als einen Schritt, der uns weiterbringt.“

Referenzen

Teamentwicklung und Unternehmenskulturprozess für DELTA

Als ich im Jahr 2002 Wolfgang Steger kennengelernt habe, war ich Geschäftsführer eines Tochterunternehmens der Delta Unternehmensgruppe für den Bereich Baumanagement.

Ich habe eigentlich das Gefühl gehabt, wir sind erfolgreich. Wir waren gut ausgelastet, hatten ein gutes Klima. Ich war grundsätzlich zufrieden, habe aber gespürt, dass mehr möglich ist. Vor allem für mich persönlich, aber auch fürs gesamte Unternehmen.

Durch eine Empfehlung bin ich auf FUTURE gestoßen. Und dann hatte ich das Glück, gleich bei meiner ersten Ausbildung Wolfgang Steger als Ausbildungsleiter kennenzulernen.
Bei dieser ersten Ausbildung ist einiges in Bewegung gekommen, bei mir und in meinem Umfeld. Was mir besonders in Erinnerung ist: In einer Zeit, in der so viel in Bewegung war, war es sehr wertvoll, mit Wolfgang Steger jemanden an meiner Seite zu haben, dem ich bedingungslos vertrauen konnte.
Ich habe gespürt, dass das, was da in Bewegung gekommen ist, nur ein erster Schritt war.
Deshalb habe ich nach Abschluss meiner ersten Ausbildung noch die FUTURE Coaching Ausbildung absolviert und gleichzeitig begonnen, mit Wolfgang Steger in meinem Unternehmen einen Teamentwicklungs- und Unternehmenskulturprozess aufzusetzen.

Mein Gefühl hat sich als richtig erwiesen: Dann hat sich erst so richtig eine positive Dynamik entwickelt, das Unternehmen hat prosperiert. Wir sind in wenigen Jahren mehr als 50% gewachsen. Das Team, das zuerst ganz stark auf mich als den Pionier konzentriert war, wurde zu einem organisierten Team mit einer zweiten Führungsebene. Wir wurden innerhalb der Unternehmensgruppe in vielen Bereichen zum Vorreiter. Und das, obwohl sich in dieser Zeit auch privat mein Leben auf den Kopf gestellt hat. Dieser Weg war nur möglich, weil es diesen stabilen Faktor der Begleitung durch Wolfgang Steger in dieser turbulenten Zeit gegeben hat.

Jetzt habe ich das Gefühl, wieder in ruhigeren Gewässern zu fahren. Wenn ich zurück schaue, dann bin ich mir bewusst, dass ohne eine kompetente Begleitung in stürmischen Phasen die große Gefahr besteht, einen Weg des Scheiterns einzuschlagen. Vom Chaos heraus entwickelt sich ja entweder eine höhere oder eine niedrigere Ordnung.

Auch dann, als ich mich wieder in ruhigeren Gewässern befunden habe, ist der Kontakt nicht abgebrochen.

Mittlerweile bin ich Geschäftsführer der Delta Holding.

Wir als Delta sind sehr froh, mit Wolfgang Steger jemanden zu kennen, der in wechselnden Aufgabenstellungen mit hoher Kompetenz, großer Erfahrung und fast unerschöpflicher Liebe zu den Menschen Entwicklungsprozesse begleitet und auch immer wieder neue Impulse gibt. Es ist immer wieder erstaunlich, wie er es schafft, dass unterschiedlichste Menschen zu Power-Teams geformt und als wirklich umsetzungsstarke Teams wirksam werden.

Bmstr. Dipl. Ing. Wolfgang Kradischnig
(Geschäftsführer Delta Holding GmbH, Wels – Wien) 25. Mai 2015

 

Ausbildung, Implementierung und Betreuung von Unternehmensinternen Coaches für die Bank Austria

Die Bank Austria ist Mitglied der UniCredit und hat in Österreich rund 300 Geschäftsstellen und 9.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Als Dienstleistungsunternehmen kommt der Qualität der Ausbildungsmaßnahmen im Rahmen der UniCredit Academy Austria besonderer Stellenwert zu. Diese Ausbildungsschiene wird bei Führungskräften durch die persönliche Entwicklung von Leadership-Kompetenz ergänzt. Dafür setzt die UniCredit Academy Austria interne Coaches ein. Für dieses Vorhaben wurden 17 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Führungserfahrung ausgewählt und auf diese Aufgabe zunächst konzernintern vorbereitet.

In einem weiteren Schritt wurde mit „FUTURE-Training, Beratung, Coaching“ ein kompetenter Partner gefunden, um eine qualifizierte Coaching-Ausbildung mit einer international anerkannten Zertifizierung zu verbinden. Wolfgang Steger und Anita Hußl-Arnold erstellten auf Basis des organisationsspezifischen Bedarfs einen eigens konzipierten Lehrgang, der den Qualitätskriterien nach ICF (International Coach Federation) entsprach. Diese Ausbildungsmaßnahmen, die vom Projektleiter Herrn Steger durchgeführt wurden, umfassten in einzelnen Modulen nicht nur Methoden und Tools, sondern auch das Erkennen der zugrundeliegenden Faktoren, die Coaching wirkungsvoll und erfolgreich machen. Diese 17 internen Coaches konnten 300 Führungskräfte-Coachings sehr erfolgreich durchführen, wie das Feedback der Coachees belegt: Zufriedenheit 1,17 (nach Schulnoten), 100% Weiterempfehlung.


Das Führungskräfte-Coaching wurde an der Fachhochschule BFI Wien im Rahmen einer Diplomarbeit evaluiert und der Nutzen und Mehrwert dieser Maßnahme sowohl für die gecoachten Führungskräfte als auch für die ausgebildeten Coaches und das Unternehmen festgestellt. Wolfgang Steger startete 2009 mit der Ausbildung der internen Coaches für ein Führungskräfte-Einzel-Coaching und setzte mit einer Weiterbildung für Team-Coaching fort.

Dieser Prozess wird seit nunmehr 6 Jahren durch regelmäßige Gruppensupervisionen von ihm begleitet, was die hohe Coaching-Qualität sicherstellt.

Darüber hinaus ist es Herrn Steger mit diesen verschiedenen Maßnahmen gelungen, bei diesen 17 internen Coaches ein Klima der Begeisterung und der offenen und wertschätzenden Kommunikation zu schaffen. Das hat dazu beigetragen, dass alle Coaches diese Aufgabe – das Coaching erfolgt add-on zum Linienjob – mit so viel Engagement über eine so lange Zeit ausführen. Im Zuge eines Change Management Prozesses hat Herr Steger für Vertriebsleiterinnen und Vertriebsleiter einen Workshop „Fresh-up für Führungskräfte im Vertrieb“ konzipiert und interne Facilitatoren für „kollegiale Fallberatung“ ausgebildet. Diese Workshop-Reihe wurde von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern sehr gut angenommen und als sehr praxisrelevant bewertet.

Ich möchte Herrn Wolfgang Steger von FUTURE herzlich danken für die vielfältigen Personalentwicklungsmaßnahmen, die er konzipiert und in den Trainings und begleitenden Maßnahmen umgesetzt hat, sowie für die langjährige, konstruktive Zusammenarbeit und für den erreichten Erfolg dieser Projekte. Es zeichnet Herrn Steger aus, dass er diesen Entwicklungsprozess mit viel Herzenswärme, Einfühlungsvermögen, persönlichem Engagement und Professionalität durchgeführt hat, mit großer Achtsamkeit im Umgang mit Individuen und den Strukturen im Unternehmen. Er vermittelt das ehrliche Bemühen, Menschen in ihrer Entwicklung zu begleiten und unerkannte Potenziale zur Entfaltung zu bringen. Dieses Ergebnis der Zusammenarbeit ist ein Gewinn sowohl für die Führungskräfteentwicklung im Rahmen der UniCredit Academy Austria als auch für jeden einzelnen der Coaches – herzlichen Dank!

Mag. Brigitte Winkelmayer-Krieg
(Projektleiterin „Leadership-Coaching“, UniCredit Academy Austria, Wien) 19. Juni 2015

 

Kooperation in komplexem unternehmensübergreifendem Satellitenprojekt

Mit dem Deutschen Fernmeldesatellit Kopernikus wurde vor ca. 30 Jahren der letzte in Deutschland gebaute Telekommunikationssatellit beauftragt, gebaut und betrieben. Nach mehrjähriger Entwicklung ist nun am 27.01.2017 erstmals wieder ein in Deutschland entwickelter und gebauter Telekommunikationssatellit, der H36-W1 gestartet und erfolgreich in Betrieb gegangen.

Beauftragt von der Europäischen Raumfahrtagentur (ESA) wurde die OHB System AG als Systemhaus mit dem Bau der SmallGeo Plattform für Kommunikationsanwendungen beauftragt. Tesat-Spacecom ist der Europäische Markführer für nachrichtentechnische Nutzlasten von Satelliten im Bereich Telekommunikation und wurde als Partner in das Projekt eingebunden. In Zusammenarbeit entstand der H36-W1 Satellit. OHB System zeichnete als Systemhaus für das Design, also die Auslegung, die Integration und das Testen verantwortlich. Die nachrichtentechnische Nutzlast wurde von Tesat-Spacecom gebaut. 

Aufgrund des innovativen Charakters und des notwendigen Wissensaufbaus war der Entwicklungsprozess äußerst komplex und weit hinter dem Zeitplan zurück. Somit waren Kostenüberzüge bei allen Beteiligten nicht zu vermeiden. Nach und nach führte der Kosten- und Zeitdruck innerhalb des Projektes zu einer Blockade, die den technischen Fortschritt stark in Frage stellte.

Auf Geschäftsleitungsebene beider Firmen bestand Einverständnis, dass diese Situation nicht akzeptabel ist und so wurde beschlossen, gemeinsame Workshops zu veranstalten. Im ersten eintägigen Workshop waren je ein Vertreter der Geschäftsleitung und die jeweiligen Projektleiter vertreten. In einem zweitägigen Folgeworkshop jeweils 6 leitende Ingenieure von beiden Firmen.

Moderiert und geleitet von FUTURE-Trainer Wolfgang Steger wurde die Situation deeskaliert und Verständnis für die gemeinsame Aufgabe erzeugt. Vereinbarungen wurden erarbeitet und im weiteren Verlauf des Projektes von beiden Seiten eingehalten.
Von diesem Zeitpunkt an war die Qualität der Zusammenarbeit beider Firmen kein Diskussionspunkt auf Geschäftsleitungsebene mehr. Das Projektteam war in der Lage, technische Themen wieder selber zu lösen und die Entwicklungstätigkeiten erfolgreich abzuschließen.

Dipl. Ing. (FH) Frank Negretti, Vorstand OHB System AG, März 2017

 

Aktuelle Angebote
FUTURE-Konfliktexperten Mediationsausbildung
20.09.2018 - 29.06.2019
A 5164 Seeham/Salzburg
Reich beschenkt durch die Konflikte meines Lebens!
17.10.2018 - 19.10.2018
A 2734 Puchberg am Schneeberg/Niederösterreich
Aktuelle Blog Artikel
Die Kraft aus Konflikten – auch für lange Entwicklungswege Er ging mir unter die Haut, dieser Moment: Freude! Alle Menschen werden Brüder! Ich spürte die Kraft dieser Worte und dieser...