David Schneider

Willkommen!

Schaffen Sie sich hier einen ersten Eindruck von mir, meinen Qualifikationen und meinen beruflichen Schwerpunkten.

Möchten Sie mehr über mich erfahren? Ich freue mich auf ein persönliches Gespräch.

Ihr David Schneider

Trainerprofil als PDF

David Schneider

Gilmstraße 57
6130 Schwaz

Tel: +43 664/421 06 61
david.schneider@future.at

Facebook Facebook Xing Xing Linkedin Linkedin

Trainerprofil

Seit ich vor knapp 15 Jahren die ersten Coaching-Erfahrungen gemacht habe, brenne ich für diese Art der professionellen Begleitung und Unterstützung von Menschen.

Den Wunsch selbst als Trainer und Coach tätig zu sein, begann ich schließlich nach meinem Studium der Wirtschaft und Geschichte und den darauffolgenden Erfahrungen als Unternehmensberater in die Tat umzusetzen.

In den FUTURE-Ausbildungen habe ich mir Werkzeuge angeeignet, die es mir in Kombination mit meinen Erfahrungen ermöglichen, mich auf meinen Coaching-Partner einzulassen und ihn in neue Räume zu führen und das Wesentliche herauszufiltern.

Die Coachingkompetenz erlaubt es mir als Trainer nicht nur Wissen zu vermitteln und Fähigkeiten zu trainieren, sondern die Entwicklung der Teilnehmer in den Fokus zu rücken.

Meine Stärken

Mein Ausbildungsweg hat mich nach dem Gymnasium in die Studien der Geschichte, Volkswirtschaft und Betriebswirtschaft geführt, die mein humanistisches Menschenbild geprägt haben. Die Kenntnisse in diesen Bereichen ermöglichen mir ein tiefes Verständnis für Zusammenhänge und Entwicklungen aus wirtschaftshistorischer Perspektive und den Wandel von Organisationen und Unternehmen.
Meine interkulturelle Kompetenz verdanke ich zahlreichen Reisen und Auslandsaufenthalte auf allen Kontinenten – von Äthiopien bis Peru und von Nordkorea bis in die USA.
Diese Fähigkeiten, gemeinsam mit praktischen Erfahrungen in der Unternehmensberatung und im Marketing sowie im Coaching und Training, bilden die Grundlage um Unternehmen und deren Mitarbeiter langfristig als kompetenter Partner zu begleiten.

Schwerpunkte meiner Arbeit

Workshops

  • Mitarbeiter binden und finden: Workshops mit jungen Schlüsselmitarbeitern für starkes Employer Branding
  • Voneinander lernen: Die disruptive Kraft der Jungen mit dem Wissen der Erfahreneren verknüpfen
  • Strategieworkshops: Wohin geht die Reise des Unternehmens und wie nehme ich meine Mitarbeiter mit?

Training und Seminare

  • Nachwuchsführungskräfteentwicklung: Trainings für junge Führungskräfte zur Entwicklung eines persönlichen und authentischen Führungsstils
  • Zukunftsfähigkeit: Soft-Skill-Trainings im Bereich Kommunikation, Kooperation, Selbstführung und Zeitmanagement für eine erfolgreiche Zukunft

Coaching

  • Coaching zur leichteren und schnelleren Zielerreichung: Ziele klar definieren und den Zielzustand visualisieren, Hindernisse identifizieren und bewusst damit umgehen
  • Coaching zur persönlichen Weiterentwicklung: Die eigenen Potentiale und Fähigkeiten entdecken, stärken und verfügbar machen
  • Einzel-Coaching: Für mehr Orientierung und Klarheit im Beruf oder Privatleben
  • Teamcoaching: Für mehr Power und Synergie und weniger Reibung im Team

Mein persönliches Anliegen

Den Erfolgsfaktor Mensch ins Zentrum der Unternehmensentwicklung rücken und einen Beitrag für eine innovative und förderliche Unternehmenskultur leisten.

 

Aktueller Blogbeitrag

Begeistert eure Mitarbeiter und sie werden euch überraschen!
Fachkräftemangel – Mythos oder Realität?

Hier geht's zum Beitrag

Unternehmenskultur-Workshop mit jungen Schlüsselmitarbeitern

Konzept gegen Fachkräftemangel: zufriedene Mitarbeiter

Die Bedürfnisse der Generation Y und Z verstehen als Basis für erfolgreiches Employer Branding und die Entwicklung einer zukunftsfähigen Unternehmenskultur

In Zeiten zunehmenden Fachkräftemangels, wird es für Unternehmen immer schwieriger, qualifizierte Mitarbeiter zu finden. Gerade um die Herausforderungen der Digitalisierung zu meistern, braucht es junge, qualifizierte Mitarbeiter. Wie können Unternehmen gute Mitarbeiter binden und attraktiv für neue sein?

Diese Kernfrage bildet den Ausgangspunkt für meinen Unternehmenskulturworkshop mit jungen Mitarbeitern:

Mithilfe von Coachingtools erarbeite ich die individuellen Motivationsfaktoren junger Mitarbeiter, sowie die Attraktivitätsmerkmale der Unternehmenskultur um die Mitarbeiterbindung zu erhöhen, die Fluktuation zu senken und einen Wettbewerbsvorteil am Bewerbermarkt zu erlangen. Die Stärken aus der Sicht der eigenen jungen Mitarbeiter bilden eine hervorragende Basis für Arbeitgebermarketing, sowie gezieltes Recruiting. Im Zuge des Workshops werden auch die Verbesserungspotenziale der Unternehmenskultur erhoben, welche die Grundlage für weiterführende Personalentwicklungsmaßnahmen bilden.

Details zu diesem Angebot finden Sie in dieser PDF-Broschüre.

Curriculum Vitae

Persönliche Daten

Geboren 1985 in Tirol

 

Aus- und Weiterbildung

2018

Zertifizierung zum FUTURE-Coach und Trainer

 

2016

FUTURE-Core-Coaching-Advanced-Ausbildung

 

2015

FUTURE-Core-Coaching-Ausbildung

 

2014

FUTURE-Coaching-Ausbildung

 

2006-2011

Diplomstudium der Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Unternehmensführung

Diplomstudium der Volkswirtschaft mit Schwerpunkt internationale Wirtschaftsbeziehungen und Wirtschaftspolitik

Diplomstudium Geschichte mit Schwerpunkt Wirtschafts- und Sozialgeschichte sowie Zeitgeschichte

Alle 3 Studien wurden an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck absolviert und mit dem Titel eines Magisters abgeschlossen.

 

2005-2006

FUTURE-Leadership-Training

 

1996-2004

Bischöfliches Gymnasium Paulinum in Schwaz

 

Berufserfahrung

seit 2016
Trainings im Bereich der Führungskräfteentwicklung
Workshops zur Strategieentwicklung
Trainings zur Persönlichkeitsentwicklung
Coaching im Unternehmenskontext und Privatleben

2015-2018
Manager Marketing & Vertrieb bei FUTURE Training Beratung Coaching

2011-2014
Consultant bei PwC Pricewaterhouse Coopers im Bereich M&A und Transactions mit Schwerpunkt Energiewirtschaft und Industrie

 

Sonstiges

Reiseleidenschaft

Begeisterung für fremde Kulturen

Aktuelle Blog Artikel
Fachkräftemangel – Mythos oder Realität? Eine Personalleiterin aus einem mittelständischen Industriebetrieb in Tirol erzählte mir vor kurzem, dass sie noch vor zehn Jahren mit der Herausforderung konfrontiert war, aus 100...